Weiterbildung Datenjournalismus: Visualisierung & Storytelling

Modul der modularen Weiterbildungen an der ebam Akademie

Weiterbildung in Teilzeit oder in Vollzeit – gefördert mit einem Bildungsgutschein

Daten sind jede Art von Informationen, die ein Computer verarbeitet. Der Computer verarbeitet zwar nur Zahlen, die Ausgabe bzw. Anzeige ist jedoch nicht immer eine Zahl, sondern viel öfter Worte, Bilder oder andere Formate.

In dieser Weiterbildung lernen Sie nicht nur Daten mit MS Excel und Google Spreadsheet im Team zu bereinigen, sondern auch diese Daten mit den Tools Infogram und Datawrapper abzubilden. Professionelle Visualisierungen sind mit diesen Tools keine aufwendige Programmierarbeit und können in wenigen Minuten nicht nur in Berichte, sondern auch auf Webseiten und im Social Media integriert werden. Das Storytelling liefert den krönenden Abschluss und kann Ihnen dabei helfen, das Wesentliche einer Visualisierung schnell in Textform zu bringen. In der Weiterbildung Datenjournalismus steigern Sie ihre digitale Kompetenz im Umgang mit Daten und deren Nutzung. An der ebam Akademie lernen Sie bequem auch von zu Hause aus via Live Streaming Video E-Learning.

Live, kompakt & erprobt – Datenjournalismus Weiterbildung

Dieses Modul umfasst 21 Schulungstage. Mit einem Bildungsgutschein über einen Monat werden die Kosten zu 100% übernommen. Wir beraten Sie gerne zu den Fördermöglichkeiten und zu den Inhalten unserer Weiterbildung.

Start am 08. Februar 2023


Start am 16. Oktober 2023


Modul aus folgender Weiterbildung

Inhalte der Weiterbildung Datenjournalismus

Die Visualisierung spielt eine große Rolle. „Data driven journalism“ (DDJ) bedeutet wörtlich übersetzt: Daten-getriebener Journalismus. Die Darstellung der Daten ist essenziell für eine gute digitale Kommunikation.

Datenjournalismus ist also die aktive Auseinandersetzung mit elektronischen Informationen. Damit kann die Relevanz von Inhalten deutlich erhöht werden. Auch sind Visualisierungen oftmals sehr hilfreich für das bessere und leichtere Verständnis von komplexen Thematiken.

Weiterbildung Daten Journalismus
Datenjournalismus – Analyse, Validierung, Visualisierung und Publikation von Daten

Wir leben in einer Welt, die in Daten ertrinkt. Wir haben die Wahl, ob wir sie weiterhin ignorieren und als großes Rauschen abtun oder ob wir sie nutzen wollen.

Jorn Lyseggen, CEO von Meltwater

Schwerpunkte im Modul Datenjournalismus

  • Relevanz von Daten
  • Datentypen & -Formate
  • Datenrecherche und Datenbereinigung
  • Datenmanagement
  • Diagrammtypen: Welche Information wie richtig kommunizieren?
  • Datenvisualisierung mit Datawrapper und Infogram
  • Storytelling mit Daten
  • Best practice: Beispiele aus der Praxis
  • Medienmanipulation
  • Verifikation von Informationen
  • Teamwork und Collaboration mit Google Workspace und MS Teams

Immer mehr Institutionen stellen maschinenlesbare Datensätze zur Verfügung. Ministerien, Ämter und Behörden stellen Statistiken auf den Seiten des Statistischen Bundesamtes zur Verfügung. Open Data Portale gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die Recherche, das Analysieren und das Hinterfragen von Datensätzen sind zentrale Aufgaben im Tätigkeitsfeld. Auch die Bereinigung von Daten nimmt viel Zeit in Anspruch. Aber es lohnt sich.

Mehr Fakten, mehr Transparenz, mehr Interaktion. Im Journalismus sollten Sie datenaffin sein.

Der Datenjournalismus ist Teil des Online-Journalismus und demnach relevant für die Aufarbeitung jeglicher elektronischen Informationen. Vor allem in der Kombination diverser Daten stecken oftmals wertvolle neue Erkenntnisse. Die Tools aus dem Datenjournalismus sind auch für die Unternehmenskommunikation, Social Media und das digitale Marketing relevant.

Vollzeit oder Teilzeit? Worin unterscheiden sich die beiden Weiterbildungen?

In der Vollzeit-Weiterbildung profitieren Sie von weitergehenden Analysen und Übungen, um Ihre Erfahrung mit Datenjournalismus zu erweitern und zu vertiefen. Sie haben mehr Zeit für Reports und Projekte.

Gängige Anforderungen und Aufgaben im Bereich Datenjournalismus

  • Sie stellen Projektteams zusammen
  • Sie beherrschen gängige Tools zur Datenaufbereitung
  • Grundkenntnisse in HTML/CSS, JavaScript, Python o.ä.
  • Sehr gute analytische Fähigkeiten
  • Gute Online-Kenntnisse zeichnen Dich aus
  • Datenjournalismus, Infografiken, Video-Journalismus
  • Daten sammeln, bereinigen, analysieren und visualisieren
  • Daten-Auswertungen anderer Veröffentlichungen überprüfen

Beispiele für Datenjournalismus