Neu im ebam Newsletter- drei Marketing Tipps für Ihre Branche!

Businessman using modern mobile phone

Neu im ebam Newsletter- drei Marketing Tipps für Ihre Branche!

Heute: Hotel- und Gastgewerbe

 

Wer fit ist im Marketing, kann nur davon profitieren und zwar unabhängig von der Branche. Wer sich zum/ zur Fachwirt/-in (IHK) weiterbildet, wird sich speziell mit diesem Thema auseinandersetzen. Um schon mal einen kleinen Einblick zu kriegen, geben wir in unserem ebam Newsletter drei hilfreiche Tipps zu diesem Thema. Wir starten mit dem Hotel- und Gastgewerbe.

 

  • Kenne Deinen Gast

Wenn es um das Thema Urlaub und Gastronomie geht, kann man neue Kunden am besten durch positive Mundpropaganda gewinnen. Es gilt also dafür zu sorgen, sich aktiv ins Gedächtnis der Gäste zu rufen. Ein gutes Hilfsmittel dafür ist die Personalisierung des Kunden, am besten bereits vor dem Besuch vor Ort. Interessieren Sie sich aktiv für Ihren Gast –  was ist der Grund seines Aufenthaltes? Wenn es ein feierlicher Anlass ist, sollte man die Gelegenheit nutzen und ein kleines Präsent bereithalten und natürlich das Gratulieren nicht vergessen. Alle Mitarbeiter sollten Zugriff auf derartige Informationen erhalten und in ihren Service integrieren. Ganz nach dem Motto: URLAUB BEI FREUNDEN! Und dann wird Ihr Haus sicherlich gerne weiterempfohlen.

 

  • Mobile Endgeräte – immer up to date sein!

Sicherlich wird es noch einige Zeit dauern, bis ein Check-In grundsätzlich komplett papierlos und somit digital von statten geht. Aber der Anfang ist längst gemacht. Niemand möchte ordnerweise Buchungsbestätigungen in seinem Koffer durch die Gegend schleppen. Dieser Trend wird sich sicherlich weiter manifestieren und somit ist es sehr ratsam, hier in entsprechendes technisches Equipment zu investieren. Gerne wird auch von unterwegs spontan gebucht – auch diesem Trend darf man sich keinesfalls verwehren. Je unkomplizierter, desto besser für´s Geschäft!

 

  • Emotionen durch visuelle Inhalte schaffen

Unsere Technologie macht es mittlerweile jedem Kind möglich, jederzeit einen Film zu drehen. Um hier einen guten Effekt zu erzielen, muss man keine großen Investitionen machen. Kreativität ist gefragt. Natürlich gilt es hier qualitative Unterschiede zu berücksichtigen – ein offizielles Werbevideo für die Homepage sollte sehr professionell gestaltet sein. Wer hingegen Content für die sozialen Medien generieren will, darf ruhig sein Smartphone zücken und kreativ sein. Zum Beispiel ein Blick hinter die Kulissen der Küche interessiert potentielle Gäste. Wer kocht hier? Ist es sauber in der Küche? Und wenn so ein kleines Video auch noch Emotionen beim Betrachter hervorrufen kann, hat es zweifelsfrei eine sehr große Wirkung!

 

Wer sich in dieser spannenden und zukunftsträchtigen Branche weiterbilden will, kann sich mit dem/ der Fachwirt/-in im Gastgewerbe (IHK) auf Meister-Ebene qualifizieren und seine Chancen auf eine Führungsposition deutlich steigern. Die Gastronomie boomt gerade und unzählige Trends warten für ihre zielgerichtete Umsetzung auf fähiges Personal!

Die ebam Akademie bietet die Vorbereitung zum/ zur Fachwirt/-in im Gastgewerbe (IHK) in verschiedenen Zeitmodellen an.

Der nächste Vollzeitkurs startet in Berlin, München, Hamburg, Stuttgart oder ortsungebunden als Onlinekurs mit Live Unterricht am 23.07.2018. Branchenerfahrene Referenten unterrichten in zwölf Wochen nach dem Rahmenlehrplan der IHK und bereiten ideal auf die IHK Prüfung vor.

Information und Anmeldung unter https://www.ebam.de/kurse/fachwirt-im-gastgewerbe-ihk/vollzeit/

Share the Post