Weiterbildung Digital Marketing Professional

Weiterbildung in Teilzeit oder Vollzeit im Online Live-Streaming E-Learning Format.

Der Digital Marketing Professional ist in der Lage alle Aufgaben des digitalen Marketings in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) selbst durchzuführen, zu steuern, oder als Teil einer Abteilung in größeren Unternehmen wichtige Schnittstellen zu bedienen und technisch und technologisch vorne mitzuspielen. Die Weiterbildung Digital Marketing Professional umfasst alle wesentlichen Aspekte der digitalen Marketing Aktivitäten für Unternehmen.

3 Monate, 3 Module: “Social Media Management“, “Web Content Management” und “Digital Marketing“. Kompakt und praxisnah im Online Live-Streaming E-Learning Format wahlweise in Teilzeit oder in Vollzeit.

Weiterbildung Digital Marketing Professional
Der Digital Marketing Professional sollte bereits heute Allrounder sein

Vollzeit Weiterbildung Digital Marketing Professional




  • Titel der Weiterbildung: Digital Marketing Professional (Vollzeit)
  • Maßnahmenummer: 843/1203/20
  • Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 8:10 bis 16:00 Uhr online
  • 13 Wochen | 567 Unterrichtseinheiten
  • Social Media Management, Web Content Management, Digital Marketing

In der Vollzeit-Weiterbildung profitieren Sie von weitergehenden Analysen und Übungen, um Ihre Erfahrung mit dem Thema zu erweitern und zu vertiefen. Sie haben mehr Zeit für Reports und Projekte.

Teilzeit Weiterbildung Digital Marketing Professional




  • Titel der Weiterbildung: Digital Marketing Professional (Teilzeit)
  • Maßnahmenummer: 843/1202/20
  • Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr
    zzgl. 10 Unterrichtseinheiten wöchentlich als Selbstlern- und Projektphase
  • 13 Wochen | 441 Unterrichtseinheiten
  • Social Media Management, Web Content Management, Digital Marketing

AZAV-zertifizierte Weiterbildungsmaßnahmen

Ihre Teilnahme kann durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter per Bildungsgutschein zu 100% gefördert werden. Möglich ist auch eine Förderung über die Deutsche Rentenversicherung (DRV). Firmen können Mitarbeiter über die Weiterbildung von Beschäftigten der Agentur für Arbeit (WeGebAU) qualifizieren lassen.

Anforderungen und Aufgaben | Digital Marketing Professional

  • Erkennen von Trends & Entwicklungen im Performance Marketing
  • Planung und Durchführung der digitalen Marketingaktivitäten
  • Steuerung und Optimierung von Performance Marketing Kanälen
  • Sie entwickeln und betreuen verschiedene Webanwendungen
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Webseiten
  • Sichere Kenntnisse im Umgang mit Content-Management-Systemen
  • Kenntnisse in CSS, Java-Script und HTML
  • Recherche und Erstellung von SEO-optimierten Online-Beiträgen
  • Aufsetzen von Reports und Analyse der Traffic- und Marktdaten
  • Leidenschaft für Social Media und digitale Kommunikation
  • Identifikation und Bewertung von Social Media Trends
  • Analyse von Nutzerverhalten mittels Web- und Social-Media-Analytics
  • Sicherer Umgang mit gängigen Online Marketing Tools
  • Erfahrung mit Google Ads und anderen Werbeplattformen
  • Monitoring von KPIs
  • Fundiertes fachliches und technisches Verständnis
  • Kreativität, Engagement und Organisationstalent

Module der Weiterbildung Digital Marketing Professional

Die Weiterbildung Digital Marketing Professional besteht insgesamt aus drei einzelnen Modulen. Der modulare Aufbau ermöglicht Ihnen auch einzelne Module oder diverse Kombinationen zu besuchen. Jedes Modul hat einen Zeitumfang von 21 Unterrichtstagen. Wir beraten Sie gerne zu den unterschiedlichen Möglichkeiten.


Modul | Social Media Management

Im Modul Social Media Management wird auf die digitale Öffentlichkeitsarbeit fokussiert. Es werden zielgruppenspezifische Inhalte, welche die erwünschten Resonanzen bewirken sollen, geplant und erstellt. Social Media ist digitale PR Arbeit. Es ist ein sehr empfindlicher Bereich der Unternehmenskommunikation. Hier gilt es genau zuzuhören, Empathie zu haben, und alle Moves vorab genau zu untersuchen, um die Ziele des Unternehmens zu unterstützen.

Der Digital Marketing Professional ist in der Lage die Kommunikation zu lenken und zu steuern. Sein tiefes Verständnis der Zusammenhänge und Netzwerk Spezifika gibt ihm die notwendige Sicherheit, unternehmenskritische Bereiche zu identifizieren sowie dienliche Kampagnen auf den Weg in die sozialen Netzwerke zu bringen. Anhand von Best Practice Beispielen, Analysen und Statistiken werden die Eigenheiten der Netzwerke aufgezeigt und im Detail analysiert. Dabei kommen geeignete Listening und Monitoring Tools zum Einsatz. Die digitale Öffentlichkeitsarbeit erfordert auch mögliche Kooperationen mit Markenbotschaftern, mit Influencern, digitalen Experten und anderen relevanten Akteuren des Social Webs. Datenschutz und Medienrecht sind Themen, die insbesondere in der heutigen Zeit empfindliche Komponenten der legalen Nutzung für die Kundenansprache darstellen.

Ausgestattet mit einer tiefen Medienkompetenz lassen sich zielgerichtete und schlagkräftige Kampagnen planen, umsetzen und messen. Wie hoch ist die Resonanz? Welche Daten liefert der Share Of Voice? Wie sieht das Sentiment aus? Welcher Marketing-Mix ist erfolgreich? Hier sollte der Social Media Verantwortliche hilfreiche Antworten finden. In der Weiterbildung Social Media Management werden zahlreiche Beispiele und Wege aufgezeigt, wie erfolgreiche PR Arbeit mit Social Media funktioniert. Die Nachfrage nach Spezialisten für Social Media hat in der letzten Zeit stark zugenommen.

Schwerpunkte im Modul Social Media Management:

  • Social Media und Community Management
  • Social Media Netzwerke B2B & B2C
  • Zielgruppen und Ziele | Recherche | Trends
  • Kommunikationsplanung | Social Media Guidelines
  • Content Marketing & Story
  • Werbepsychologie | Advertising im Social Web
  • Webanalyse mit Google Analytics
  • Social Media Analyse & Monitoring
  • Medienrecht | Datenschutz

Modul | Web Content Management

Als Basis dient die eigene Website oder auch der eigene Online Shop. Diese Internetauftritte gilt es zu managen und adäquate Änderungen vorzunehmen, um die Ziele des Unternehmens zu erfüllen. Hier werden Webseiten gepflegt, Inhalte verändert oder addiert, aber auch die Leistung der Seiten überwacht. In der Webanalyse werden Ziele kontrolliert und Verhalten studiert, um bessere Conversions zu erzielen. Die Customer Journey wird untersucht. Die Effektivität von Kampagnen gemessen. Die Sichtbarkeit im Bereich der Suchmaschinen überprüft und geeignete Maßnahmen entwickelt, um die Optimierung voranzutreiben. Mit passenden Google Software angeboten (Google Search Console, Google Analytics, Google MyBusiness) werden die Inhalte technisch und inhaltlich geprüft, optimiert und gemanagt.

Diesen Anforderungen gerecht zu werden ist das Ziel des Moduls Web Content Management. Es geht um den holistischen Ansatz, ganzheitlich zu planen und zu wirken. Der Web Content Manager hat eine übergeordnete Rolle. Er ist auch für die Strategie und Planung von Content verantwortlich. Der Content Manager ist bei der Planung neuer Webauftritte und ihrer Umsetzung stark eingebunden. Bei bestehenden Angeboten betreut er die Plattform und verantwortet ihre ständige Optimierung.

Wie breit sein Aufgabengebiet ausfällt und wie stark er in die Content-Erstellung eingebunden ist, hängt im Wesentlichen von der Größe des Unternehmens und der Branche ab. Auch die Suchmaschinenoptimierung gehört anteilig zu seinen Aufgaben. Zusätzlich erstellt er Website-Analysen, Statistiken und führt Erfolgsmessungen und Conversion Rate-Optimierung durch. Er arbeitet quasi als Schnittstelle zwischen Marketing, Technik und Vertrieb.

Schwerpunkte im Modul Web Content Management:

  • Modernes Webdesign
  • Usability | User Experience (UX) | Customer Journey
  • Grundlagen HTML
  • Web Content Management mit WordPress
  • Provider | Hosting | Domain
  • Content Ideen | Keyword-Recherche
  • Onpage SEO
  • Themenplanung & Organisation
  • Google Search Console
  • Google MyBusiness
  • Google Analytics
  • Traffic | Lead | Conversion

Modul | Digital Marketing

Im Modul Digital Marketing werden die mittlerweile klassischen digitalen Marketing Aktivitäten des Online Marketing Managers unterrichtet. Wer nicht wirbt, stirbt. Ein Satz der heute nur noch bedingt richtig ist. Werbung muss passend ausgeliefert werden. Hier gilt es, die digitalen Möglichkeiten auszuschöpfen und gewinnbringend zu nutzen. Zielgerichtetes Targeting. Kenne deine Zielgruppe. Nutze die Datenlage. Tiefgehende Wettbewerbsanalysen, Umfeld- und Situationsanalysen, Best Practice Studien und Statistiken werden herangezogen, um genau arbeiten zu können. Wann, wo und wie?

Diese zentralen Fragen sind heute von besonderer Bedeutung im Advertising. Die Budgets müssen zielführend eingesetzt werden. Eine Erfolgsmessung will gelernt sein. Welche Daten sind relevant? Welche Key Performance Indikatoren sollten gebildet werden? Diese Weiterbildung gibt detaillierte Antworten auf diese Fragen. Auch in diesem Modul spielen Google Tools eine zentrale Rolle: Google Ads im Zusammenspiel mit Google Analytics sowie das Google Data Studio, um perfekte Reportings zu erstellen und die spannenden KI-Möglichkeiten aus der Google Cloud zu verwenden.

Neben der Werbung gilt es die heutigen Kundenbindungsmöglichkeiten einzubinden. E-Mail, Newsletter, Partnerprogramme (Affiliates) sind aus der digitalen Marketing Landschaft nicht wegzudenken. Welche Touchpoints gilt es zu bedienen auf der Reise des Kunden in dessen Customer Journey? Welche technischen Feinheiten sind notwendig, um im digitalen Wettbewerb zu glänzen? Was erwarten bots? Welche Potentiale sind technisch noch nicht ausgereizt? Der Digital Marketing Professional der ebam Akademie kennt nach dieser Weiterbildung passende Antworten, um im Netz Sichtbarkeit zu entfalten.

Schwerpunkte im Modul Digital Marketing:

  • Wettbewerbsanalysen | Content & SEO
  • User Experience | Conversion Optimierung
  • Strukturierte Daten
  • Medienrecht
  • Google Ads
  • Google Analytics | Matomo
  • Google Data Studio | Reportings
  • Corporate Blogs mit WordPress
  • Offpage SEO
  • E-Mail Marketing | Newsletter
  • Landingpages
  • E-Commerce
  • Amazon Marketplace
  • Affiliates

Diese Weiterbildung eignet sich im besonderen Maße für folgende Berufsgruppen:

Betriebswirt/in – Absatz/Marketing, Marketingkommunikation, Marketing und Vertrieb, Werbung, Werbung und Kommunikation, Marketing und Werbung, Kontakter/in, Marketing Researcher, Marketingmanager/in, Marketingspezialist/in, Mediaplaner/in, Produktmanager/in, Öffentlichkeitsarbeit/Marketing, Public Relations, PR-Assistent/in, PR-Berater/in, Public-Relations-Manager/in, akademische und vergleichbare Fachkräfte in der Öffentlichkeitsarbeit, akademische und vergleichbare Fachkräfte in Werbung und Marketing.