Die ebam im Gespräch mit Sven Pioch

sven-pioch-foto.1024×1024

Die ebam im Gespräch mit Sven Pioch

Welche Kurse/ Themen decken Sie ab?

Ich decke die Thematiken:

Marketing & Vertrieb

Controlling

Kostenrechnung / Internes Rechnungswesen

Unternehmensgründung

ab.

Diese Themen vermittle ich im Präsenzunterricht sowie Online.

 

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?

Ich habe an der FU-Berlin Betriebswirtschaftslehre studiert und dann einige Stationen in der Wirtschaft im Bereich Marketing und Vertrieb durchlaufen.

Vor rund 10 Jahren habe ich mich selbständig gemacht.

 

Wie sind Sie zum Referieren gekommen?

Ich hatte schon in der Schule und der Uni immer einen Hang dazu „etwas zu sagen“.

Es macht mir Spaß, Stoff so aufzubereiten, dass er verstanden wird und somit das Erworbene später zur Problemlösung eingesetzt werden kann.

 

Sie halten auch Onlinevorlesungen. Was ist hierbei die größte Herausforderung?

Bei Onlinevorlesungen müssen die Unterlagen sehr gut sein und man muss den Stoff in „Bilder“ oder kleine Geschichten und Sachverhalte packen. Rein praktisch muss man sich verständlich ausdrücken und eine für den Zuhörer angenehme Stimme haben.

 

Was macht Ihnen dabei am meisten Spaß?

Am meisten Spaß macht es, wenn die Teilnehmer sagen: es hat Spaß gemacht und ich habe alles verstanden. Besonders interessant ist es natürlich, wenn jemand aus einem Kurs kommt und sinngemäß sagt: Ich habe bestanden und in der Praxis funktioniert es auch so, wie Sie es uns gesagt haben.

 

Welche Vorteile bietet die Weiterbildung zum Fachwirt im Allgemeinen?

Die Ausbildung zum Fachwirt ist immer eine Ausbildung mit hohem und aktuellem Praxisbezug. Sie dient oft als Stufe um in seinem jetzigen Job einen deutlichen Sprung zu machen. Wer beispielsweise früher im Lager gearbeitet hat, wird jetzt Lagerleiter.

Wenn es die Zeit erlaubt lade ich auch gern Gäste aus der Praxis ein.

 

Wenn Sie nicht arbeiten, was machen Sie dann vorzugsweise gerne?

Ich bin dem Wasser sehr verbunden. Entweder gehe ich Angeln oder genieße das Wasser vom Boot aus. Aber auch lesen und sich unterhalten gehört immer dazu.

 

VIELEN DANK!

/ Referentenporträt

Share the Post