Die ebam im Gespräch mit Manuel Maggio

Maggio2017

Die ebam im Gespräch mit Manuel Maggio

Welche Kurse/ Themen decken Sie ab?

Marketing Kommunikation, Strategisches Management, Business Development, Event- und Kongressmanagement mit allen seinen Facetten.

 

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?

Von 1999 – 2005 habe ich als Inhaber / Betreiber bei Flava Club fungiert, parallel 2002 die Ausbildung der Ausbilder IHK absolviert. Von 2004 – 2006 folgte die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann IHK. Von 2006 – 2008 war ich als Senior Projektleiter Publicis Events Germany GmbH tätig. Von 2008 – 2010 hatte ich die Stelle als Marketing Direktor bei kreativnetz.com inne.

Seit 11/2008 bin ich Dozent und Trainer für Marketing, unter anderem bei der ebam Akademie.

Außerdem bin ich seit 06/2009 freier Projektleiter der Interplan AG und seit 2017 Gesellschafter der JR GbR München.

 

Was war Ihr bisher spannendstes Projekt?

10 Tage Leadership Meeting eines IT Unternehmens auf Malta, noch nie so wenig geschlafen und so viel gearbeitet. Ein weiteres Highlight war „The Transplantation Society TTS 2011“- Internationaler Transplantations Kongress in Berlin im ICC, rund 4000 Teilnehmer, selten so ein hohes Budget für technische Ausstattung zur Verfügung gehabt, größte FULL HD Projektion die ich jemals gebucht habe.

 

Wie sind Sie zum Referieren gekommen?

Bereits im jungen Alter von 23 Jahren konnte ich den Ausbilder-Schein bei der IHK machen, das Vermitteln von Inhalten hat mich schon immer begeistert.

 

Was macht Ihnen dabei am meisten Spaß?

Der Umgang mit den Menschen und ihren ganz individuellen Geschichten reizt mich sehr. Ich freue mich, wenn ich mit dem was Teilnehmer von mir lernen können ihr Leben bereichern kann und sie dadurch ihre Chancen auf ein erfolgreiches und glückliches Leben steigern können. Ganz besonders freut es mich, wenn ich ehemalige Azubis oder Seminarteilnehmer später im Leben wieder treffe und sehe wie sie ihren Weg in der Marketing- oder Eventbranche gemacht haben.

 

Welche Vorteile bieten Weiterbildungen im Allgemeinen aus Ihrer Sicht?

Wer nicht in Wissen investiert, der investiert nicht in seine Zukunft.

 

Wenn Sie nicht arbeiten, was machen Sie dann vorzugsweise gerne?

Ich mache Musik, bin in der Natur oder stürze mich Berge mit meinem Downhill Mountainbike hinunter. Aber ich muss sagen, ich trenne das nie so wirklich – Arbeit ist sehr oft auch genau das, was mir Spaß macht.

Vielen Dank!

/ Allgemein, Referentenporträt

Share the Post