Bilanzierung für Einsteiger (Kurzlehrgang)

Bilanzen lesen und verstehen

Für die Beurteilung der wirtschaftlichen Lage und der Ertragskraft eines Unternehmens ist der Jahresabschluss die wesentliche Informationsquelle. Die Bilanz richtig lesen zu können, ist eine wichtige Voraussetzung, um Ungleichgewichte frühzeitig aufzudecken. Auch Aussagen zwischen den Zeilen müssen erkannt und richtig interpretiert werden. Wie man die Bilanz richtig deutet und effektiv nutzt, um sowohl das eigene Unternehmen als auch andere Partner richtig zu bewerten, erfahren Sie verständlich und praxisbezogen in diesem Seminar.

Bilanzierung für Einsteiger (Kurzlehrgang)

Details & Termine

  • Seminargebühr : 480,00 € inkl. 19,00% MwSt.
  • Unterrichtsform: 100% Livestreaming im Online Seminar
  • Unterrichtszeiten: Jeweils von 09.00 – 16.00 Uhr
  • Unterrichtsumfang: 16 Unterrichtseinheiten (2*8 UE)
  • Die Seminargebühr beinhaltet Seminarunterlagen und eine Seminarbestätigung



Die wirtschaftliche Lage anhand des Jahresabschlusses sicher beurteilen

  • Bilanzarten – Maßgeblichkeit der Handels- und Steuerbilanz
  • Aufbau des Jahresabschlusses einer Kapitalgesellschaft
  • Besonderheiten bei Personengesellschaften
  • Indizien im Jahresabschluss auf drohende Engpässe und Unternehmenskrisen
  • Die Gliederung der Bilanz verstehen
  • Bilanzierungsgrundsätze und -vorschriften kennen

Praxistipps zur Bilanzierung

  • Die Positionen und Bilanzierung des Anlagevermögens
  • Leasing beim Anlagevermögen
  • Bewertung des Umlaufvermögens
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Liquidität und Rentabilität im Unternehmen
  • Analysekriterien von Banken und Analysten
  • Wirtschaftliche Konsequenzen aus der Kennzahlenanalyse
  • Cashflow-Rechnung und Kapitalflussrechnung
  • Eigenkapital: Bilanzierung des EK, Rücklagen, Bilanzergebnis
  • Fremdkapital: Bewertung von Verbindlichkeiten, Rückstellungen

Die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)

  • Inhalt der GuV
  • GuV nach dem Gesamtkostenverfahren
  • GuV nach dem Umsatzkostenverfahren
  • Gewinnbegriffe der GUV

Kennzahlen in der Praxis:
So werden Unternehmen von außen beurteilt und vergleichbar gemacht

  • Liquiditätsanalyse: Ist das Unternehmen zahlungsfähig?
  • Rentabilitätskennzahlen: Arbeitet man profitabel?
  • Den Unternehmenserfolg im Blick: EBT, EBIT, EBITDA
  • Finanzierungskennzahlen: Kosten des eingesetzten Kapitals (WACC)

Gestaltungsspielräume zur Verbesserung von Kennzahlen nutzen

  • Erhöhung der Eigenkapitalquote und der Eigenfinanzierung

Aktuelle Gesetzesänderungen: Diese Pflichten ergeben sich für Unternehmen

  • Die Bilanzierung nach IAS/IFRS im Überblick
  • Änderungen durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG)

Die Seminargebühr beinhaltet die Seminarunterlagen (vorab als pdf-Datei) und die Seminarbestätigung.

Bequem vom Büro oder von zuhause aus können Sie ohne Reise- und Übernachtungskosten den Kurzlehrgang besuchen – nur eine simple, kostenfreie Softwareinstallation ist vonnöten. PC, Internetzugang, eine Webcam und ein Headset werden vorausgesetzt.

Das sagen unsere Teilnehmer

R. S.
Der Referent hat eine erfrischende Art und Weise, gepaart mit einer beachtlichen Professionalität, die Seminarinhalte zu vermitteln. Seine Unterrichtsmethoden sind sehr tiefgreifend und anschaulich.

Referenten

Bisher waren u. a. folgende Referenten im Einsatz:

Meik Bödeker

Nach seiner Karriere in der Touristik, Online-Vermarktung und Unternehmensberatung, die ihn auf mehrere Direktionsposten brachte, baute er für das weltgrößte Trainingsunternehmen, das Management Centre Europe in Brüssel, die Struktur in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Hierbei verantwortete der diplomierte Persönlichkeitstrainer und -coach mehr als 160 Firmenprogramme mit über 3.000 Teilnehmern.

Ferner ist er noch als Dozent für etliche Hochschulen im Bereich des Gesundheitsmanagements, der Unternehmensführung sowie der Kommunikation tätig, als Autor für den Verlag der Deutschen Wirtschaft sowie im Beraterstab der KfW-Bankengruppe. Seine beiden Bücher zum Thema Bewerbungsmanagement und e-Mail Kommunikation belegen die vordersten Plätze der Bestsellerlisten in der einschlägigen Fachliteratur. Seit 2008 ist er er in der Leitung des ADV-Institutes vertreten; hierbei kommen ihm seine langjährigen, ganz persönlichen Erfahrungen in der freien Wirtschaft bei den Seminaren und Trainings zugute.

Prof. Dr. Holger Zinn

Prof. Dr. Holger Zinn studierte an der Philipps-Universität Marburg erfolgreich Volkswirtschaftslehre mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt Marketing und Vertrieb. Sein Zweitstudium der Zeitgeschichte und der Wirtschaftsgeschichte schloß er mit einer Promotion zum institutionellen Wandel von Non-Profit-Organisationen im frühen 20. Jahrhundert ab.

Seit 1997 arbeitet er in verschiedenen Tätigkeiten an den unterschiedlichsten Herausforderungen des Marketing: Nach einigen Jahren in Marketing und Vertrieb eines international tätigen Handelsunternehmens war er als fest angestellter Berater mehrere Jahre in zahlreichen internationalen Projekten zu strategischen Marketingfragen in einer mittelständischen Marketing- und Vertriebsberatung tätig.
Seit 2003 ist Prof. Dr. Zinn als Marketing-Berater und Coach selbständig. Seinen Beratungsschwerpunkt bildet der Bereich Marketing und Vertrieb, wobei seine persönlichen Interessen auf den Gebieten des strategischen Marketing, der Produkt- und Leistungspolitik, der Preis- und der Kommunikationspolitik, der Kundenbindung und der Kundengewinnung sowie der Durchführung von Events liegen. Ein aktueller Forschungs- und Beratungsschwerpunkt ist der Bereich Controlling von Events und Veranstaltungen. Von besonderem Interesse sind für Prof. Dr. Zinn dabei die Marketing-Herausforderungen in Branchen, die sich im Übergang von der Regulierung zum freien Wettbewerb befinden oder bisher noch keine schlüssigen Marketing-Konzepte entwickeln mussten.

Als Coach und Dozent arbeitet Prof. Dr. Zinn seit 2001. Er hat an verschiedenen Hochschulen, u.a. an der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden und der DIPLOMA Hochschule Nordhessen regelmäßig Lehraufträge zu volks- und betriebswirtschaftlichen Themen inne. Daneben schult Holger Zinn in namhaften Unternehmen im Rahmen von Seminaren zu Marketing- und Vertriebsfragen.

Seit 2013 ist Prof. Dr. Zinn Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Diploma FH Nordhessen.